Aus- und Weiterbildungen der FFW Wolfsberg 2019

 

27.04.2019 Leistungsprüfung

 

2019 stand nicht nur bei der FFW Wolfsberg, sondern in der kompletten Gemeinde Obertrubach wieder die Leistungsprüfung an. Im März und April führten wir dazu einige Übungen durch, um den Aufbau einer kompletten Löschwasserversorgung aus dem Bach in unter 240 Sekunden zu stemmen und dabei mit drei Trupps je einen Eimer umzuspritzen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der MTA Prüfung unserer Quereinsteiger und dem Überschreiten der Altersgrenze unserer Jugendfeuerwehr hatte die FFW Wolfsberg dieses Jahr sechs Personen zum ersten Mal bei den Vorbereitungsübungen dabei. Nach einigen Einheiten klappten die Anforderungen sowie das Zusammenspiel mit den erfahreneren Kameraden sehr gut, sodass der Prüfungstag kommen konnte.

Am 27.04.2019 trafen wir uns bereits um 07:30 Uhr, um gedanklich nochmal die Anforderungen durchzugehen und alles für die Abnahme vorzubereiten. Eine Stunde später kam das Schiedsrichterteam am Abnahmeort, dem Sportplatz Wolfsberg, an. Neben unserem KBM Marc Maier waren auch die Kreisbrandmeister Thomas Windisch und Berthold Burkhardt anwesend und begannen mit der Abnahme der ersten Gruppe. Nachdem die Funktionen ausgelost wurden, mussten drei Kameraden, die die höchste Stufe ablegten einen Fragebogen ausfüllen und die zwei Teilnehmer der vierten Stufe, Grundkenntnisse in Erster Hilfe vorweisen. Anschließend wurden unter den kritischen Blicken der Schiedsrichter die verschiedenen Knoten und Stiche abgenommen.

Ohne größere Probleme konnte auch dieser Abschnitt abgeschlossen werden, sodass es nun endlich an den Hauptteil ging. Gruppenführer Sebastian Kirsch erläuterte seiner Gruppe das Einsatzszenario und gab den Befehl der Wasserentnahmestelle sowie der Platzierung des Verteilers. Sofort lief die eingeübte Maschinerie an und das Wasser wurde bis zum Verteiler gefördert, sodass vom Gruppenführer die weiteren Befehle zum Umspritzen der Eimer gegeben werden konnten. Ruck zuck konnten die drei Trupps auch diesen Auftrag bewerkstelligen, sodass die Leistungsprüfung mit einer tadellosen Leistung abgeschlossen werden konnte. Auch die zweite Gruppe im Anschluss erledigte die Prüfung genauso ordentlich und schnell, was durch die Schiedsrichter löblich erwähnt wurde. Einen kleinen Schreckensmoment gab es nur bei der sogenannten Trockensaugprobe, als der Unterdruck nicht stand hielt. Durch das souveräne Auftreten des Maschinisten zusammen mit Wasser- und Schlauchtrupp konnte der Makel schnell beseitigt werden, sodass die Trockensaugprobe dennoch im geforderten Zeitlimit abgelegt werden konnte.

Nachdem die Schiris allen Teilnehmern zur bestandenen Leistungsprüfung gratuliert hatten, fand auch unser Bürgermeister noch Worte des Dankes und der Anerkennung. Die Übergabe der Abzeichen nahmen wir erst am Abend vor, der seinen Abschluss bei gutem Schweinehaxen und dem gemütlichen Beisammensein zur Kameradschaftspflege fand. Folgenden Personen wurden die entsprechenden Abzeichen durch unseren KBM Maier überreicht:

Stufe 1: Christian Brendel, Fabian Gebhard, Lukas Häfner, Jonas Knorr
Stufe 2: Jonas Häfner
Stufe 4: Philipp Häfner, Christian Völkel
Stufe 6: Dominik Dresel, Daniel Häfner, Sebastian Kirsch