Veranstaltungen 2018

 

03.01.2018 Beschluss der ewigen Anbetung
zum Bericht
12.01.2018, 19:00 Uhr Generalversammlung
02.02.2018, 19:19 Uhr Grill- und Kappenabend
zum Bericht
14.04.2018 Cold Water Grill Challenge
zum Video
21.04.2018 Aktivenausflug
zum Bericht
05.05.2018, 18:00 Uhr
Gottesdienst zum Florianstag
07.07.2018, 14:00 Uhr Festzug 150 Jahre FFW Gräfenberg
zum Bericht
16.09.2018, 10:00 Uhr Grillfest
zum Bericht
30.11.2018, 19:00 Uhr Weihnachtsfeier mit Jahresrückblick
24.12.2018, 10:00 Uhr Weihnachtsfrühschoppen

 

Wie jedes Jahr fand am 03.01.2018 wieder die ewige Anbetung in Obertrubach statt. In die letzte Betstunde ziehen traditionell die Fahnenabordnungen aller Vereine ein, um daran teilzunehmen. Im Anschluss daran, setzt sich die Prozession durch Obertrubach in Gang, zu der Tausende von Lichtern die Hänge der Ortschaft erleuchten. Da dieses Jahr Sturmtief "Burglind" während des Tages und auch noch zur Abschlussprozession Regen und Wind mit sich brachte, waren es deutlich weniger Besucher in Obertrubach als in den vergangenen Jahren. Damit bei dem dennoch hohen Besucherzahlen alles reibungslos abläuft und dieses kirchliche Ereignis nicht gestört wird, sorgen parallel alle Feuerwehren der Gemeinde Obertrubach für die Verkehrssicherheit. Die Wolfsberger Feuerwehr übernimmt dabei die Zufahrt nach Obertrubach von Wolfsberg aus. Die Aufgabe ist zum einen die Besucherströme geordnet zu parken, sodass jederzeit die Sicherheit gewährleistet werden kann. Zum anderen ist es zeitweise auch notwendig die Zufahrt zum Ort komplett zu sperren. Nicht nur während der Prozession, sondern auch noch danach, wenn die Fahnenabordnungen zurück zum Rathaus ziehen und dort die Fahnenparade abhalten.

Am 02. Februar 2018 fand unser traditioneller Grill- und Kappenabend statt. Wir begannen wie immer um 19:19 Uhr mit Friedmann Bier, Bratwürsten, Steaks und Bauchscheiben. Trotz Terminüberschneidungen (Frankenfasching, Clubspiel) war der Besuch recht ordentlich. Gefreut hat uns besonders das Kommen der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aus Obertrubach. Im festlich geschmückten Schulungsraum war die Stimmung ausgesprochen närrisch. Zum ersten Mal fand die Auslosung des Rätsels unserer Feuerwehrzeitung bei dieser Veranstaltung statt. Waltraud Brendel fungierte als Los-Fee. Bei diversen Getränken wurde bis in die frühen Morgenstunden bei bester Laune gefeiert.

Die Gräfenberger Feuerwehr feierte im Jahr 2018 ihr 150-Gründungsjubiläum. Der große Festzug sollte am 07.07.2018 stattfinden. Da an dem Tag auch Untertrubacher Kerwa war, wurde der Kerwabaum kurzerhand bereits am Freitag aufgestellt, sodass auch die FFW Wolfsberg am Jubiläum teilnehmen konnte. Da etwa 50 Vereine und Gruppen an dem Zug teilnehmen sollten, waren wir schon zeitig in Gräfenberg und gönnten uns an diesem heißen Tag noch eine kleine Erfrischung, bevor wir uns dann auf die Suche nach unserem Standplatz machten. Ziemlich in der Mitte des Zuges stellten wir uns mit unserer Fahnenabordnung auf. Erfreulicherweise nahm auch unsere Jugendwehr am Festzug teil, sodass wir insgesamt um die 10 Personen stellen konnten. Als die Böllerschützen den Start des Festzuges ankündigten, ging es endlich los. vom Gewerbegebiet am Ortsausgang Richtung Kasberg ging es runter durch die Altstadt und anschließend über den Marktplatz. Viele Besucher säumten den kompletten Weg und applaudierten auch uns, während wir im Gleichschritt zu den Klängen der verschiedenen Blaskapellen an ihnen vorbeizogen. Am Wendepunkt konnten auch wir innerhalb des Zuges die vielen verschiedenen Feuerwehren, Ehrengäste, Pferdegespanne und andere Gruppierungen mit ihren Fahnen, historischen Gewändern und älteren Feuerwehrgerätschaften beobachten. Nach circa anderthalb Stunden waren wir zurück in der Festhalle angekommen und bereiteten uns auf den nächsten Höhepunkt vor, dem Einzug der Fahnen. Namentlich verlesen zog dann auch die Fahne der FFW Wolfsberg in die riesige voll besetzte Halle eine. Während der anschließenden Reden der Ehrengäste, konnten wir uns ob des anstrengenden Zuges wieder stärken und auch in den ausgeteilten Festschriften der Jubelwehr stöbern. Als kleines Erinnerungsgeschenk durften wir einen Schnaps und eine Festschrift mit heim nehmen, um freudig an diesen Tag zurückzudenken.