zurück zum Archiv

 

Veranstaltungen 2015

 

03.01.2015 Beschluss der ewigen Anbetung
zum Bericht
11.01.2015, 14:30 Uhr Generalversammlung
30.01.2015, 19:19 Uhr Grill- und Kappenabend
zum Bericht
11.04.2015 Aktivenausflug
zum Bericht
15.05.2015 Besuch der 3. Klasse bei der Feuerwehr
zum Bericht
19. und 20.09.2015 125 jähriges Gründungsjubiläum
zu den Berichten
27.11.2015, 19:00 Uhr Weihnachtsfeier mit Jahresrückblick

 

Wie jedes Jahr fand am 03.01.2015 wieder die ewige Anbetung in Obertrubach statt. In die letzte Betstunde ziehen traditionell die Fahnenabordnungen aller Vereine ein, um daran teilzunehmen. Im Anschluss daran, setzt sich die Prozession durch Obertrubach in Gang, zu der Tausende von Lichtern die Hänge der Ortschaft erleuchten. Damit alles reibungslos abläuft und dieses kirchliche Ereignis nicht gestört wird, sorgen parallel alle Feuerwehren der Gemeinde Obertrubach für die Verkehrssicherheit. Die Wolfsberger Feuerwehr übernimmt dabei die Zufahrt nach Obertrubach von Wolfsberg aus. Die Aufgabe ist zum einen die Besucherströme geordnet zu parken, sodass jederzeit die Sicherheit gewährleistet werden kann. Zum anderen ist es zeitweise auch notwendig die Zufahrt zum Ort komplett zu sperren. Nicht nur während der Prozession, sondern auch noch danach, wenn die Fahnenabordnungen zurück zum Rathaus ziehen und dort die Fahnenparade abhalten.

Am 30.01.2015, pünktlich um 19:19 Uhr, wurden die ersten leckeren Staks, Bratwürste und Bauchscheiben vom Grill serviert. Trotz leicht frostiger Temperaturen und leichtem Schneegestöber machten sich zahlreiche Närrinnen und Narren mit lustigen Kappen auf den Weg in unser warmes Feuerwehrhaus. Von Kapitänen über Urlauber, Köche, Zauberer und Piloten war alles vertreten. Wir bedanken uns bei den vielen Besuchern und besonders auch bei den fleißigen Dekorateurinnen, die den Raum so karnevalistisch geschmückt haben. An dieser Stelle ergeht bereits jetzt herzliche Einladung zum Kappenabend 2016.

Auch 2015 machte sich die 3. Klasse der Bärnfelser Schule auf den Weg zum Obertrubacher Feuerwehrhaus. Zusammen mit den Kameraden aus Obertrubach erwarteten wir am 15.05. bereits die Kinder mit ihrer Lehrerin. Zunächst ging es in den Schulungsraum, wo die Schüler eine kleine Theorie-Einheit erwartete. Was wisst ihr von der Feuerwehr? Wie setzt man einen korrekten Notruf ab? Wie ist der weitere Verlauf nach Eingang des Notrufes? Diese und noch viele weitere Fragen wurden den Drittklässlern gestellt. Gut vorbereitet konnten sie die Fragen aber auch beantworten und stellten anschließend selber noch interessante Fragen. Doch dann ging es endlich runter zu den Feuerwehrautos. Aufgeteilt in zwei Gruppen
schauten sich die Buben zuerst das Obertrubacher Auto an, während die Mädchen zu uns kamen. Wir zeigten ihnen alle Geräte, die man für den kompletten Löschangriff benötigt. Aber auch unsere vielen weiteren Gerätschaften, blieben nicht außen vor. Zu guter Letzt durften sich alle ins Auto setzen und sich wie echte Feuerwehrleute fühlen. Da wir mit den Erklärungen zum Auto eher fertig waren als die Obertrubacher Kameraden, konnten sich die Mädchen schon mal mit Wurstbroten und Käsestangen stärken, während die Buben noch gespannt zuhörten. Bevor die Gruppen dann durch getauscht wurden, wartete noch ein echter Höhepunkt auf die Kinder. Ihnen wurde in einem Versuch vor Augen geführt was passiert, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht. Beindruckt von der großen Stichflamme ging das entsprechende Raunen durch die Reihen. Nachdem wir auch den Buben unser Auto erklärt haben, waren wir auch schon am Ende. Neben einer kleinen spielerischen Einlage folgte noch das obligatorische Gruppenbild, bevor sich die Drittklässler wieder auf den Rückweg machten.

Demonstration der Fettexplosion der FFW Wolfsberg