Ehrungsabend

 

Am Samstagabend, den 19.09.2015 nach der Gemeindeübung folgte der Ehrungsabend als zweiter Punkt unseres 125-jährigen Gründungsjubiläum. Vorstand Maier und Kommandant Kirsch eröffneten mit der Begrüßung der anwesenden Gäste, Feuerwehren und Ehrengäste den Abend. Als erstes trat anschließend unser Schirmherr Pfarrer Werner Wolf auf die Bühne, um seine Grußworte zu überbringen. Ihn freute es sehr bei uns Schirmherr zu sein und zeigte sich auch erkenntlich, indem er einen Umschlag übergab mit der Bitte den Inhalt für die Geselligkeit zu verwenden. Selbstverständlich freuten auch wir uns und überreichten ihm einen Tisch, der die Bank, die er ein Jahr zuvor von den Obertrubacher Kameraden bekommen hatte, komplettierte. 

Anschließend trat Bürgermeister Grüner ans Mikrofon und überbrachte die Glückwünsche der politischen Gemeinde. Andreas Eckert, der Vorsitzende unserer Patenwehr aus Geschwand war der nächste Gratulant und ging auch auf ein weiteres Jubiläum ein. Seit nunmehr 40 Jahren besteht die Patenschaft, die selbstverständlich auch gebührend zelebriert werden soll. Dazu bekamen wir eine Einladung nach Geschwand, wo im Zuge dieses Jubiläums an einem Kameradschaftsabend die engen Kontakte weiter gefestigt und gefeiert werden.

Daraufhin ging es über zu den Ehrungen. Dazu betraten die stellvertretende Landrätin Rosi Kraus, unser Kreisbrandrat Oliver Flake und unser Kreisbrandinspektor Markus Wolf die Bühne. Nach deren Grußworte wurde Klaus Zellmann auf die Bühne gebeten, der nun zunächst vom Landkreis und der Feuerwehrführung für 40-jährigen aktiven Feuerwehr-Dienst geehrt wurde. Neben dem Verdienstorden, gab es zusätzlich einen Aufenthalt im Erholungsheim in Bayerisch Gmain als äußeres Zeichen des Dankes. Kommandant Kirsch übernahm anschließend die Ehrung seitens der FFW Wolfsberg. Wir bedankten uns bei ihm durch ein Fotobuch, das ihn an seine Zeit in der Aktiven Wehr erinnert. Direkt danach wurden von Vorstand Maier auch die Ehrungen für langjährige Mitglieder vorgenommen, die mittlerweile passiv tätig sind. Johann Funk, Konrad Grembler, Heinz Kirsch, Siegfried Maderer, Bernhard Kümmerling und Georg Brendel bekamen neben einer Urkunde auch unseren Feuerwehrbeutel.

Nach einer kurzen Pause gab es einen weiteren bedeutenden Tagesordnungspunkt. Kommandant Kirsch bat seinen Vorgänger Gregor Dresel auf die Bühne. Zunächst wurde an das Engagement und die 26 jährige Tätigkeit als Kommandant in der FFW Wolfsberg erinnert und dafür gedankt. Anschließend wurde er zum Ehrenkommandanten ernannt. Auch Erich Kirsch wurde diese Ehre für 27 Jahre als Vorstand zuteil. Nachdem Marc Maier seine Verdienste rühmte, wurde unser Vereinsfotograph zum Ehrenvorstand ernannt.


Danach wartete unser Vorstand noch mit einer kleinen Überraschung auf. Sämtliche Aktive bat er auf die Bühne und würdigte deren Leistung, indem sie die Bayerische Ehrenamtskarte bekamen, mit der es in vielen Einrichtungen Ermäßigungen gibt. Anschließend überreichten die Vorsitzenden der beiden Banken vor Ort noch ein Kuvert, bevor sich Bernd Will zusammen mit Marietta Will als Vertreter der Wolfsberger Vereine ans Mikrofon begab. Nach seinen Dankesworten überreichte er uns im Namen aller Vereine eine Vereinschronik. In sechs Bänden wurde hier hauptsächlich durch Bilder die Geschichte der FFW Wolfsberg dargestellt. Diese reicht aktuell bis ins Jahr 1997 und hat somit noch Potenzial zur Erweiterung.

Alles in allem war es ein sehr schöner Abend und die FFW Wolfsberg bedankt sich recht herzlich bei allen Beteiligten, die diesen Abend zu einem gelungen Ehrungsabend anlässlich unseres 125-jährigen Gründungsjubiläums machten und natürlich auch bei allen Geschenken und Worten, die uns zuteilwurden. Der Abend klang dann beim gemütlichen Teil aus.

Der online Zeitungsartikel im Fränkischen Tag von Franz Galster zu diesem Abend kann hier nachgelesen werden.